Als Mitglied der TSG Kaiserslautern werde ich hier meine Wahrnehmung und Meinung zur Entwicklung der Kegelabteilung in unregelmäßigen Abständen veröffentlichen. Nach fast 30 Jahren in der Abteilung sah ich mich im Laufe der Saison 2013/2014 gezwungen, die Abteilung zu verlassen, da die Abteilungsleitung eine Richtung eingeschlagen hat, der ich nicht mehr folgen konnte.


Erstellt: 19. August 2014 - Letzte Änderung:  14. Dezember 2014
14.12.2014 TSG I mit Auswärtsniederlage in Bamberg, TSG II bleibt weiterhin schwach
Trotz der 1:7 Niederlage zum Rückrundenstart beim Victoria Bamberg II hat sich das junge Team der TSG in der bisherigen Runde gut präsentiert. Mit 11:9 Punkten überwintert die Mannschaft auf dem 5. Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld.
Die 2. Mannschaft hat die vielen Abgänge nicht verkraftet und kämpft besonders auswärts um die Marke von 5000 Kegel, welches weit von den verkündeten Ansprüchen des Pressewarts auf der TSG Kegler-Homepage entfernt ist. Aber es ist ja nicht von Bedeutung welche Platzierung erreicht wird, denn im LFV gibt es nur noch eine Liga in der mit 6 Spielern 200 Wurf gespielt wird, ein Abstieg ist deshalb nicht möglich.
27.10.2014 7. & 8. Spieltag TSG I mit Heimsieg 5:3 gegen ESV Schweinfurt und Niederlage zu Hause 2:6 gegen FSV Erlangen-Bruck
Glückwunsch zum Heimsieg am 7. Spieltag gegen den ESV Schweinfurt. In einer engen Partie zeigten sich das junge Team nervenstark und sicherte sich durch das bessere Gesamtergebnis die Punkte. Dabei profitierte die Mannschaft allerdings von einem schwachen Ergebnis des Gastes im Schlussdurchgang, aber dieses zu nutzten zeigt doch wie stabil die Mannschaft auftritt.
Am 8. Spieltag musste sich die Mannschaft dem bärenstarken Gast aus Erlangen mit 2:6 geschlagen geben. Trotz guter 3583 Holz war die Mannschaft chancenlos. Die Niederlage ist kein Beinbruch denn die Leistung insgesamt stimmte. Spielt die Mannschaft so weiter ist ein Platz im oberen Tabellendrittel möglich, was ich der TSG wünsche.

27.10.2014 6. Spieltag: TSG I mit Auswärtssieg 5:3 in Partenstein, TSG 2 geht in Liedolsheim unter
Glückwunsch zum guten Spiel und Sieg in Partenstein der 1. Mannschaft mit 5:3 Punkten.
Die 2. Mannschaft hatte in Liedolsheim keine Chance mit 5467:5139 Holz wurde das Spiel hoch verloren.

24.10.2014 Kommentar zum Vorbericht der 2. Mannschaft zum Spiel in Liedolsheim
Selten so gelacht !!!
20.10.2014 5. Spieltag: TSG 1 siegt 5:3 gegen KV Mutterstadt, TSG 2 mit Heimniederlage gegen KV Mutterstadt 2
Das Heimspiel der TSG I gegen Mutterstadt habe ich mir vor Ort angesehen. Das Anfangspaar konnte überzeugen und ein 1:1 herausholen. Mit etwas mehr Glück wäre auch ein 2:0 möglich gewesen. Im Mittelpaar lief es leider nicht so gut und die beiden Mannschaftspunkte wurden abgegeben. Der KV Mutterstadt hatte hier seinen besten Spieler am Start deshalb bestand keine Chance für den TSG den Mannschaftspunkt zu manchen. Das zweite Duell im Mittelpaar ging knapp und glücklich an Mutterstadt. Mit 1:3 Mannschaftspunkten und 79 Holz Rückstand hatte das Schlusspaar eine große Aufgabe zu lösen. Ohne dem Gast eine Chance zu lassen spielte das Schlusspaar überzeugend auf, nach 2 Bahnen war das Spiel für die TSG gedreht. Am Ende stand ein TOP-Ergebnis von 675 Holz und eine sehr gute Leistung von 620 Holz an der Anzeige. Damit holten die TSGler die beiden Mannschaftspunkte und drehten den Holzrückstand in einen großen Vorsprung. Gratulation von mir an die junge Mannschaft, spielt weiter so.
Die zweite Mannschaft enttäuschte zum großen Teil und verlor das Heimspiel gegen die KV Mutterstadt 2. Nur der Ersatzspieler der 1. Mannschaft überzeugte mit sehr guten 983 Holz. Wie ich erfahren habe kann die Mannschaft ja nicht absteigen weil die Rheinland-Pfalz-Liga I die einzige 200 Wurf Liga im Landesfachverband ist. Damit ist alles zum sportlichen Wert der Liga aus meiner Sicht gesagt.

12.10.2014 4. Spieltag: TSG 1 mit mäßiger Leistung, TSG 2 sehr schwach
Mit dem 4:4 beim Aufsteiger TSV Schott Mainz kann die TSG 1 Punkt mit nach Hause nehmen. Bei einem Gesamtergebnis von schwachen 3333 Holz war es doch großes Glück dass 4 Spielpunkte für die TSG heraussprangen. Können sich die Spieler nicht steigern wird die Mannschaft um den Klassenerhalt bangen müssen.
Die 2. Mannschaft blamierte sich in Worms und unterlag mit 5232:4933 Holz. Ich kann mich nicht mehr erinnern wann eine 2te Männermannschaft so ein Debakel erlebte. Bei solchen Vorstellungen und Leistungen kann nicht mehr von einem Unterbau für die Bundesligamannschaft gesprochen werden. Die Nachwuchsspieler werden die Lust am Kegeln verlieren, denn mir würde es auch keinen Spaß machen in einer so desolaten Truppe zu kegeln.

21.09.2014 TSG I und II auswärts ohne Chance
Die 1. Mannschaft musste in Breitengüßbach eine hohe Niederlage einstecken. Mit 8:0 Punkten wurde die junge Truppe aus dem Buchenloch nach Hause geschickt. Sieht man sich das Gesamtergebnis 3522:3360 Holz an gibt es doch noch einige Defizite im Spiel. In dem Vorbericht in der Zeitung und den Berichten im Internet habe ich den Eindruck gewonnen dass es sich bei der neu zusammen gestellten Mannschaft um ein Spitzenteam handelt das um die Meisterschaft mitspielt. Hier wäre nach meiner Meinung etwas Zurückhaltung angesagt, denn alle Kegler wissen dass die Spiele erst mal gespielt sein müssen und auch mal schwächere oder schlechte Spiele schnell möglich sind. Aber vielleicht lernen die Verantwortlichen das noch.
Auch die 2. Mannschaft hatte bei der 2. Mannschaft von Liedolsheim keine Chance und verlor mit 5304:5169 Holz. Mal sehen ob sich die Mannschaft noch fängt und die Klasse halten kann.

14.09.2014 TSG I mit überzeugendem Heimsieg gegen Victoria Bamberg II
Die TSG I starten mit einem 6:2 Sieg gegen die 2. Mannschaft von Victoria Bamberg. Dazu gratuliere ich allen herzlich. Die neu formierte Mannschaft hat die Aufgabe gut gelöst und sich, wie man dem Spielbericht entnehmen kann, souverän durchgesetzt. Weiter so Jungs, ich wünsche Euch viel Holz und Punkte im nächsten Auswärtsspiel, vielleicht könnt ihr Breitengüßbach ärgern!
14.09.2014 TSG II enttäuscht gegen GH 82 Ockenheim
Die zweite Mannschaft hat ihr Heimspiel gegen GH 82 Ockenheim verloren. Die Mannschaftsleistung mit 5319 Holz ist für mich enttäuschend aber auch nachvollziehbar da doch eine ganze Mannschaft während oder nach der letzten Saison den Verein gewechselt hat. Mit solchen Leistungen wird es schwierig die Klasse zu halten.
06.09.2014 Große Ankündigungen im Internet und der Rheinpfalz können nicht gehalten werden.
Im Internet und der Rheinpfalz vom 6. September war zu lesen dass die optimale Aufstellung in der Vorbereitung, ich frage mich in welcher, auf die kleinste Leistungslücke überprüft wurde. Alle Spieler sind fit und die neue Runde kann kommen. Man freut sich auf das erste offizielle Spiel im Pokal zu Hause gegen den EKC Lonsee. Nach dem Spiel ist man auf dem Boden der Tatsachen zurück denn mit 3:5 ist die TSG aus dem Pokal rausgeflogen. Wenn die Niederlage auch knapp ausgefallen ist zeigt sich für mich doch, dass es eine schwierige Saison für die TSG werden wird. Im Mannschaftsergebnis wurde nicht die 3500 Holz geknackt, nach meiner Einschätzung ist aber ein Heimergebnis von 3550 Holz aufwärts erforderlich um in der 2. Bundesliga bestehen zu können. Wahrscheinlich wird versucht die Niederlage in den Medien als Erfolg zu verkaufen anstatt sich der Realität zu stellen, warten wir mal die Berichte ab.
Nach neuesten Informationen schließt sich Alexander Schöpe, wurde nach meinen Informationen wegen unqualifizierter Kommentare über Mitspieler vom Spielbetrieb beim KV Mutterstadt ausgeschlossen, der TSG an. Das passt für mich ins Bild der Abteilungsführung die wahrscheinlich immer noch nicht verstanden hat, dass der große Aderlass in und nach der letzten Saison auf ihr Verhalten gegenüber den Mitgliedern zurückzuführen ist.
Aber Hauptsache man kreiert ein neues Logo für Plakate, früher stand der Leistungsgedanke im Vordergrund, heute macht man Schlagzeilen dass man Logos entwerfen kann. Was davon zuhalten ist kann jeder für sich selbst entscheiden!
19.08.2014 Wie ich in der Rheinpfalz vom 15.08. lesen konnte, bereiten sich die TSG Männer mit nur einem Vorbereitungsspiel, und das noch gegen eine Damenmannschaft, auf die neue Saison 2014/2015 vor. Der Sieg, auch wenn gegen eine Damenmannschaft aus der Bundesliga, wird auch noch als fast Sensation dargestellt. Mit einer Mannschaftsleistung von 3471 Holz wird die TSG nach meiner Meinung in der 2. Bundesliga höchstens zwei Heimspiele gewinnen können. Die Verantwortlichen sprechen von einer guten Leistung, ob das nicht ein Trugschluss ist und die Situation schön geredet wird? Auch die Aussage dass nur ein Abgang zu verzeichnen ist stimmt nur in soweit dass Andreas Dietz zur neuen Saison nach Lorsch gewechselt ist. Dass während der letzen Saison Daniel Kudla, Sascha Heninger und ich gewechselt sind und Wilfried Halfmann nicht mehr kegelt, wird genauso verschwiegen, wie die Tatsache, dass Markus Wagner, Michael Bernhardt und der langjährige Trainer Michael Müller nicht mehr für die Kegelabteilung zur Verfügung stehen. Die Verantwortlichen sollten sich mal kritisch hinterfragen, an was dieses wohl liegen könnte. Ich hoffe, dass die TSG Männer während der Runde die nötige Spielstärke entwickeln und doch die 2. Bundesliga erhalten können.

home1.gif Home